Pankstraße 47 │ 13357 Berlin │ Telefon: (030) 460 60 19-0 │ Fax: (030) 460 60 19-29

In "Veranstaltungen" blättern: zurück     vorwärts

Der Berliner Hostienschändungsprozess von 1510.
Gedenkveranstaltung zum 510. Jahrestag.


Sonntag, 19. Juli 2020, 15-16 Uhr

Am 19. Juli 1510 wurden nach einem Schauprozess 38 Juden auf dem Neuen Markt öffentlich verbrannt. Alle anderen Jüdinnen und Juden wurden danach aus Berlin und der Mark Brandenburg vertrieben.
Mit der Veranstaltung erinnert der Bezirk Mitte an ein historisches Ereignis, das heute im Gedächtnis der Stadt nur wenig präsent ist.

Mit Dr. Klaus Lederer
Senator für Kultur und Europa,

Tobias Dünow
Staatssekretär für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg,

Sabine Weißler
Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen,

Avitall Gerstetter
Kantorin der Jüdischen Gemeinde zu Berlin,

Es musiziert Takahiro Katayama (Karinette).

So, 19.7.2020, 15-16 Uhr,
Karl-Liebknecht-Straße 8, 10178 Berlin (im Außenbereich der St. Marienkirche)

Wegen allgemeiner Abstandsregeln ist die Platzzahl beschränkt.

Um Anmeldung wird gebeten unter: info@mittemuseum.de



made by finalgrafix