│ während der Sanierung │ Turmstraße 33 │ 10551 Berlin │ Tel / Fax: (030) 916032-89 / -88 │

In "Vergangene Veranstaltungen" blättern: zurück     vorwärts

GROSSES HANDWERK – mal ganz klein. Von der Tresorfabrik zur Bildhauerwerkstatt


Ein Schülerprojekt im Rahmen von „werkstatt denkmal“ zum Tag des offenen Denkmals


Deutscher Beitrag zu den European Heritage Days - Thema 2015: Handwerk, Technik, Industrie

Ein markantes Gebäude im Wedding sind die Shedhallen der früheren Arnheimschen Tresorfabrik. In unmittelbarer Nähe zum Luisenbad wurden sie 1897 als zweite Produktionsstätte auf dem dicht bebauten Fabrikgelände errichtet. Heute wird der Backsteinbau mit seinem charakteristischen Sheddach jährlich von 400 KünstlerInnen als Werkstatt genutzt. SchülerInnen einer 9. Klasse des Wahlpflichtkurses Kunst aus dem Diesterweg-Gymnasium setzen sich im Rahmen des Projekts werkstatt denkmal mit dem Industriedenkmal auseinander und erkunden gemeinsam mit Museumspädagogen des Mitte Museums die Geschichte der Umnutzung von der Tresorfabrik zur Bildhauerwerkstatt.



Ausstellungseröffnung: am 13. September 2015, 14 Uhr in den Bildhauerwerkstätten Osloer Str. 102, 13359 Berlin

3 Führungen mit Jan Maruhn: am 13. September 2015, jeweils um 10:00, 12:00 und 14:00 Uhr in den Bildhauerwerkstätten Osloer Str. 102, 13359 Berlin


Dauer der Führung:
ca. 1 Stunde 

Treffpunkt: Bildhauerwerkstätten Osloer Str. 102, 13359 Berlin

Anmeldung: nicht erforderlich


Ein Projekt in Zusammenarbeit mit Denk mal an Berlin e.V. und dem Arbeitskreis Berliner Regionalmuseen.


www.tag-des-offenen-denkmals.de
www.denk-mal-an-berlin.de
www.regionalmuseen-berlin.de

made by finalgrafix