│ während der Sanierung │ Turmstraße 33 │ 10551 Berlin │ Tel / Fax: (030) 916032-89 / -88 │

In "Bisherige Projekte" blättern: zurück     vorwärts

„Schrecklich schön: ‚Kriegsdenkmäler‘ auf Berlins Prachtstraße“

Dreitägiger Workshop für SchülerInnen zum „Tag des offenen Denkmals“ 2013 unter dem Motto "Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?"

 

Ablauf / Durchführung:
Mi, 4. 9. Exkursion zu ‚Kriegsdenkmälern‘ Unter der Linden, Straße des 17. Juni
Do, 5. 9. + Fr, 6.9.  Vermittlung, Recherche, Bauen & Gestalten im MitteMuseum
So, 8. 9., von 14-16 Uhr Ausstellung im Gesundbrunnenhäuschen des Museumsgartens

Das Mitte Museum veranstaltet vom 4. bis 6. September 2013 einen Workshop für Jugendliche der 6. - 8. Klasse. Das Mitte Museum beteiligt sich damit am „Tag des Offenen Denkmals“, organisiert von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und den Landesdenkmalämtern. Das diesjährige Motto „Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?“ widmet sich bundesweit Denkmälern, die aus historischer Sicht oder auch im bautechnischen Erhalt unbequem sind.

Gemeinsam mit einer Berliner Schulklasse möchten die Museumspädagogen einen kritischen Blick auf vier ausgewählte Denkmäler unterschiedlicher Epochen entlang der Achse Straße des 17. Juni/Unter den Linden richten. Die Denkmäler im Fokus sind:
       
        die Siegessäule (1855-73)
        das Sowjetische Ehrenmahnmal (1945-46)
        das Brandenburger Tor (1789-91)
        und das Reiterstandbild - Friedrich der Große (1851)

 

Die SchülerInnen untersuchen die Denkmäler auf ihre Unbequemlichkeit aus verschiedenen historischen Sichtweisen heraus: Entsprechen die Bedeutung und Sinnhaftigkeit dieser Denkmäler in der Zeit ihrer Entstehung dem heutigen Zeitgeist? Welche Denkmäler werden erhalten und warum? Wer entscheidet das? Anschließend entwerfen die Jugendlichen eigene Denkmäler zum Thema Krieg und Frieden, bauen diese Modelle, um sie - als Höhepunkt - im Gesundbrunnenhäuschen des Museumsgartens auszustellen und zu präsentieren.
(Konzept & Projektleitung: Kulturwissenschaftlerin & MuseumsModeratorin Henriette Panik Homepage: www.henriettepanik.de)

Das Mitte Museum ist am Sonntag, den 8. September von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.
Anmeldung zum Workshop: Ansprechpartner: Michael Mohr
Tel. 030-4606019-12 / Fax: 030-4606019-29 / E-mail: mohr@mittemuseum.de

Denk mal an Berlin e.V.
E-Mail: werkstatt@denk-mal-an-berlin.de / www.denk-mal-an-berlin.de
Tag des offenen Denkmals
E-Mail: denkmaltag@denkmalschutz.de / http://www.denkmalschutz.de
Der Workshop wird gefördert vom Verein „Denkmal an Berlin e.V.“, der sich vor allem dafür einsetzt, das Interesse von Berliner Jugendlichen an historischer Bausubstanz zu wecken.



made by finalgrafix