│ während der Sanierung │ Turmstraße 33 │ 10551 Berlin │ Tel / Fax: (030) 916032-89 / -88 │

In "Vergangene Ausstellung" blättern: zurück     vorwärts

Sensing the street

Eine Straße in Berlin - Die Ackerstraße


9. November 2007 bis 10. Februar 2008 im Mitte Museum am Festungsgraben
(verlängert bis 24. 2. 2008)


Ländlich, melancholisch und gemütlich? Die Ackerstraße ist eine eigene Welt, die uns berührt oder kalt lässt.
Die Ausstellung "Sensing the street" nähert sich ihr auf eine sinnliche Weise. Wie fühlt sie sich an? Wie riecht sie? Wie bringt sie sich zu Gehör? Entdecken Sie die Acherstraße, folgen Sie der Fährte vielseitiger Stimmungslandschaften.
Farben, Töne, Gerüche - viele Sinneseindrücke, Stimmungen und Empfindungen werden beim Gang durch eine Strasse ausgelöst. Um diese sinnliche Wahrnehmung städtischer Räume geht es in der Ausstellung. Sie ist Ergebnis eines gemeinsamen Forschungsprojekts des Instituts für Europäische Ethnologie an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Universität der Künste Berlin.
Am Beispiel von drei repräsentativ ausgewählten Straßen - Acker-, Adalbert- und Karl-Marx-Straße - wird der Straßenraum multisensorisch, d.h. visuell, auditiv, olfaktorisch und taktil erfahrbar gemacht.
Dabei geht es nicht um Abbilder, Mitschnitte, O-Töne oder die bloße Addition von Eindrücken, sondern um künstlerische Verdichtung, die die besondere Stimmung der Strasse trifft und sie als eigene Geschmackslandschaft erfahrbar macht.


Das Projekt gehört zu den Preisträgern für innovativ-künstlerische Projekte des Aktionsprogramms „PUSH" für die Geisteswissenschaften des Stifterverbandes für die deutsche Wissenschaft.

made by finalgrafix