│ während der Sanierung │ Turmstraße 33 │ 10551 Berlin │ Tel / Fax: (030) 916032-89 / -88 │

In "Vergangene Ausstellung" blättern: zurück     vorwärts

Otto Nagel - Berliner Stadtlandschaften, Porträts und Dokumente


Otto Nagel, Selbstbildnis vor leerer Staffelei, um 1936, Öl auf Leinen, Akademie der Künste28. März bis 7. September 2008

Die Ausstellung im Mitte Museum zeigt Porträts aus allen Schaffensperioden des Berliner Malers und Ehrenbürgers Otto Nagel (1894-1967), darunter das bekannte „Selbstbildnis vor leerer Staffelei" sowie eine Auswahl seiner Stadtlandschaften. Nagel hat mit seinen Berlinbildern einzigartige Zeugnisse der durch den Krieg und die Abrisspolitik der Nachkriegszeit zerstörten Stadt hinterlassen. Die präsentierten Kunstwerke stammen aus der Kunstsammlung der Akademie, den Beständen des Mitte Museums, dem Nachlass des Künstlers sowie von privaten Leihgebern.
Der dokumentarische Teil der Ausstellung würdigt mit Fotos und Dokumenten Otto Nagels Wirken als Präsident der Deutschen Akademie der Künste in den Jahren 1956 bis 1962.
Otto Nagel wird vorgestellt als Initiator bedeutender Akademieausstellungen in den 1950er Jahren, u. a. mit Werken von Käthe Kollwitz, Heinrich Zille und Otto Dix. Seine Bemühungen um den Erhalt guter Beziehungen zu Künstlern aus der Bundesrepublik und dem Ausland werden ebenso gewürdigt wie seine Versuche, durch Kontakte zwischen Mitgliedern und Mitarbeitern gute Arbeitsbeziehungen zur Westberliner Akademie herzustellen. Die Ausstellung dokumentiert Nagels Verhältnis zu seinen Meisterschülern und zeigt ihn als engagierten Fürsprecher für den Erhalt historischer Bauten. Schließlich belegen Briefe und Protokollauszüge auch Nagels vorzeitige Ablösung als Präsident der Akademie nach dem Bau der Berliner Mauer 1961.


Eine Ausstellung des Mitte Museums in Kooperation mit der Akademie der Künste und dem Freundeskreis Otto Nagel e.V.


Ausstellungsort: Mitte Museum am Festungsgraben, Am Festungsgraben 1, 10117 Berlin

Begrüßung: Kerstin Sittner-Hinz, Leiterin des Mitte Museums und Michael Krejsa, Leiter des Archivs Bildende Kunst der Akademie der Künste
Vortrag: Beatrice Vierneisel (Kunsthistorikerin): Otto Nagel und die Akademie der Künste
Lesung: Wolfgang Unterzaucher liest autobiographische Texte von Otto Nagel
Musik: Ulrich Kempendorff, Saxophon, und Ronny Graupe, Gitarre

made by finalgrafix